Ambient Leuchtbilder

Superflaches Design-Kreativleuchtbild mit Alurahmen, wenig Stromverbrauch dank innovativer Lichttechnik. Beispiel aus der Ausstellung 2008 in der Oberen Mühle (Weihnachtsausstellung). Diese Lichttechnik verfeinerte ich aus einem eigenen mitentwickleten System von flachen Leuchtmodulen (1996-1999 Eigenmarke Innolight der Innolight & Co. an der ich aktiv beteiligt war) zum LIPICT-Design als steckfertige Leuchtbilder für die Plazierung im Arbeits- und Privatbereich.

POS-Alternative

Leuchtbilder eignen sich dank kompakter flacher Bauweise für POS als Alternative zu Bildschirm, weil beidseitig leuchtend oder mit unterschiedlichen Sujets und wenig bis keine Sujetwechsel.

 

Eigenfinanzierte Entwicklung, Prototyping und Nullserien der Leuchtmodule und Lichttechnik von 1996 bis 1999 durch Innolight & Co (Roger und Gabi Münger-Jänsch) ohne irgendwelche Unterstützung von Interessentengruppen, da Stromsparen noch kein Thema war. Lichttechnik im Jahr 2000 durch Burri Public Elements übernommen, später auch von Frontwork und Grafitec schweizweit erfolgreich als Leuchtschilder kommerzialisiert.

 

Hauptanwendungen ab dem Jahr 2000 in energiesparenden APG-Aussenleuchtkästen B200 und B12, Wegleitsystem Zurich-Airport, Leuchtschilder in Einkaufszentren, Gastronomie, Innenarchitektur usw.

Auffallen in Messestand

Bereits 1998 in Düsseldorf erfolgreich eingesetzt das innovative Innolight-Leuchtmodule (Leuchttheke, Leuchtpanels doppelseitig usw.) auf einem Messetand der CAT-Systems für CO2-reduzierendes Müllentsorgungskonzept. (Übrigens wurde der Markteintritt für das innovative CAT-System aufgrund kommunalpolitischer Monopole verunmöglicht - heute wären viele Kommunen über deren Anwendung froh...)

LED-Modul für ÖV

Weiterentwicklung der LIPICT-Systemtechnik für A2 Bus-Leuchtmodul auf der Basis von LED-Lichttechnik. Obwohl eingetragen im schweizerischen Designregister und wird es oft von unwissenden Firmen kopiert. Das LED-Modul ist schnell montiert und direkt am Bordnetz ohne Zusatzkonverter angeschlossen. Eine spezielle unsichtbare Logistik ermöglicht den Sujetwechsel innert 2 Minuten. Der 3-wöchige Test bei der VZO ergab beste Ergebnisse und die Techniker waren begeistert vom einfachen Einbau. Aufgrund von Monopol-Werbevermarktungs-Verträgen durften damals die Mehrzahl von Busbetrieben keine eigenen Vermarktungsflächen einsetzen. So leuchtet das Produkt in der getesteten Prototypenphase immer noch.

Individuelle 3D-Themen

Es könnte auch mal so etwas sein...

Möchten Sie sich bei Ihren Kunden mit einer individuellen 3D-Aktion in Erinnerung rufen? Gerne kreiert und rezeptiert unser Produktionsteam die passende Botschaft oder für Ihre nächste kreativ personalisierte Beziehungsmarketing-Massnahme.

Ausstellungen

2018: in Planun für 2019: 35 Jahre GaMü

2016: Logo und Weihnachtskarte IG-F, Dübendorf

2015: Rosengarte, Dietlikon

2014: Kemptnertobel, Wetzikon / Keramikstall, Forch

2013: Ochsen, Küsnacht/ZH, Nachtswächter, Eglisau

Häufige Fragen

Atelierbesuche?

Mein Atelier ist eine kreative Arbeitsstätte mit vielen Dingen im Versuchs-Stadium und eigenen Schwingungen. Alle meine individuellen Werke sind jedoch bequem über das Portal webgalerie.ch zu sehen. Mit ernsthaften Interessenten nehme ich dann persönlich Kontakt auf. Senden Sie mir dazu ein eMail.

 

Etwas kaufen?

Die Werke sind bei Abholung bar zu bezahlen.